#1 Abhilfe wenn das Fußbett drückt von papet 17.08.2015 16:35

Hallo zusammen, ich bin soeben von meinen 4 Jahre alten Madrid (Weite normal) Größe 43, auf neue umgestiegen. Habe jetzt eh schon Größe 44 (ebenfalls Weite normal) gewählt, da die 43er von der Länge fast schon knapp waren. Jedoch hatte ich jetzt, trotz der größeren Größe das Problem, dass das Fußbett seitlich gedrückt hat. Habe einen sehr breiten Mittelfuss. Größe 45 hatte ich auch probiert - ist definitiv viel zu groß. Ich hab also mit meinen alten 43ern verglichen und bemerkt, dass die Ränder bei denen durchs Tragen sich nach außen gebogen haben. Nun habe ich geschlußfolgert, dass das dir Körperwärme und Gewicht über Zeit passiert. Mutig habe ich den Entschluss gefasst und mit dem Backrohr nachgeholfen. Nach mehreren Versuchen mit weniger Temperatur kann ich folgendes berichten. Bei 80°C 5 Minuten aufwärmen, dann anziehen - ist nicht zu heiß - und gleich damit gehen. Ich habe 2 Durchläufe gemacht und jetzt passen die Birkis herrlich angenehm und nix drückt mehr.

#2 RE: Abhilfe wenn das Fußbett drückt von Birkilady 17.08.2015 16:59

avatar

Hallo !
Das hab ich ja noch nie gehört und da wäre ich nicht drauf gekommen.
Es ist aber keine blöde Idee, es sei denn man "backt" die Birkenstock.

So kann man sich viel Zeit fürs einlaufen sparen.
Geht halt schneller und bereitet weniger Probleme.

Aber Vorsicht Leute, verbackt jetzt nicht Eure Birkis.

LG

#3 RE: Abhilfe wenn das Fußbett drückt von Birkomaus 18.08.2015 08:19

avatar

Witzige Idee!
Birkis im Backofen ... Sachen gibts!

Wer steckt denn seine Birkis demnächst in den Kühlschrank, weil sie im Laufe der Jahre so weit ausgelaufen sind.

#4 RE: Abhilfe wenn das Fußbett drückt von Birkilady 18.08.2015 08:56

avatar

Hallo !
Fast perfekt Birkomaus.

Ich .... packe die Birkis in "die Tiefkühltruhe".
Dann ziehen die sich in den Originalzustand zurück, voll krass.

Hier bekommt Ihr aber "Hammer Tipps".

LG

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz