#1 Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von Birkibär 07.03.2021 10:40

Sind in den USA Arizonas beliebter als Gizeh Modelle bei den Damen? Ich selbst war noch nie in den Staaten, aber auf YouTube sieht man viele Modevideos aus Amerika. In den Videos tragen die amerikanischen YouTuberinnen meistens Arizonas, Gizeh eher selten.
Hier in Deutschland sehe ich im Sommer eher Gizeh als Arizonas an Frauenfüßen.

Finde ich schade, dass Arizonas hier eher selten zu sehen sind.

Gruß birkibär

#2 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von Papillio Florida 86 07.03.2021 13:44

Hi, das kann ich eigentlich nicht sagen, ich kenne sehr viele Frauen, die Arizonas
tragen.
Da ist es meistens sogar umgekehrt, ich mit Gizeh und die Mädels
mit den für mich eher klobigen Arizonas.
Wobei ich die als Platform auch hab, aber da lockert die weiße Sohle
das ganze Outfit nochmal deutlich auf!

#3 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von e_rex 07.03.2021 14:50

Hallo Leute

so genau kann ich das nicht abschätzen, aber was meiner Meinung nach extrem selten ist, das sind Frauen mit Milanos.

Viele Grüße

#4 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von el Tarta 07.03.2021 18:08

avatar

Hallo, ich sehe Arizona eher als Hausschuh der es im Sommer auch nach draußen schafft.
Gizeh schätze ich eher als Sommer Schuh ein , der zuhause eher selten getragen wird.
Ich finde das in den USA das Modell Mayari recht im kommen ist.
Ausnahmen bestätigen die Regel , aber ich schätze und trage alle 3 Modelle recht gern.

Servusla, el Tarta

#5 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von Birkibär 07.03.2021 23:40

Stimmt, Milanos sieht man bei Frauen sehr selten. Allerdings auch nicht wirklich oft bei Männern. Die meisten tragen Birkenstock eher als Pantolette, also ohne Fersenriemen.

Sind wohl alle zu faul um die Riemen von Sandalen zu schließen. 😁 Einfach nur rein schlüpfen ist bequemer.

#6 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von LisaMarina87 10.03.2021 14:11

Birkibär, nach dem was man so auf der Straße (Videos, Instagram, ...) sieht, könnte es wirklich so sein, dass Frauen in den USA deutlich mehr Arizona tragen als hier bei uns in Deutschland. Ich finde das aber nicht wirklich verwunderlich. In den USA sind Birkenstock schon länger angesagt, vor allem an der Westküste und dann vor allem Arizona oder auch Boston. Sie sind auch im Grunge-Style fest verankert.

el Tarta, ich habe früher Birkenstock als "Hausschuhe" gesehen, aber nicht mehr als überzeugte Birkenstock-Trägerin. Bei uns in Deutschland werden Arizona und vor allem Florida als Hausschuhe genutzt. Das muss aber so nicht sein. Und sehe ich auch nicht so. Und ja, in den Staaten werden anscheinend die Mayari den Gizeh vorgezogen.

Aufgrund der breiteren Riemen habe ich allerdings erst seit letzten Jahr ein Paar Arizona. Vorher wirkten sie mir etwas zu wenig feminin und habe Gizeh und Madrid bevorzugt. Aber ich denke auch sie erobern ihre Anteile bei uns Frauen in Deutschland.

Aber es ist völlig normal, dass es derartige Unterschiede gibt. In Südeuropa sehe ich auch viel öfter Madrid an Männerfüßen - hier bei uns ist das ziemlich selten.

#7 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von Birkibär 11.03.2021 11:13

Hallo LisaMarina.
Vielleicht mögen es die Amis lieber bequemer oder leger. Ich behaupte mal, dass Arizonas einfach bequemer sind als Gizeh und andere Zehenstegsandalen, wegen dem Steg. Viele sehen das bestimmt anders, vielleicht wollen sie es auch nicht sehen. Außerdem kann man Arizonas mit Socken tragen, sieht man bei den Amis bestimmt genauso oft wie hier. Von wegen deutsche Touristen...

Ich trage Arizonas als Hausschuh und auch draußen.

Ich finde die Mayaris schöner als Gizeh. Diesen T-Steg sieht man einfach zu oft. So sehen viele Sandalen aus. Irgendwie sieht man im Sommer bald mehr Zehenstegsandalen als "Normale". Als ob es keine Sandalen mehr ohne Steg gibt.
In den 80er und 90er hat man kaum jemanden damit rumlaufen sehen. Es gab auch nur wenige zu kaufen. Ich kann mich noch erinnern, wie ich welche im Quelle Katalog gesehen habe. Damals hießen sie noch Dianette. Diesen Namen hört man heute gar nicht mehr. Ich habe mich damals schon gefragt, wie man mit solchen Dingern laufen kann. Na ja, neu sind sie nicht, gab es wohl schon mal in 70ern.

Ich werde dieses Jahr mal Mayari testen. Möchte eigentlich auch mal Zehenstegsandalen, aber bisher hat mich immer der Steg gestört. Mich wundert es, dass die halbe Welt mit ihnen laufen kann. Sogar Kinder.

Madrid habe ich bei Männern noch gar nicht gesehen. Die wären mir auch zu "einfach" Die Mayari auch selten bei Männern, wahrscheinlich denken viele, dass sie nur für Frauen sind. Dachte ich eigentlich auch. Birkenstock hat sie aber letztes Jahr zum "Mannertag" beworben. Na ja, und mit Gizeh laufen auch viele Männer rum.

Gruß birkibär

#8 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von e_rex 11.03.2021 17:48

Eben kriege ich den Birken Newsletter. Na klar der Mann bekommt Arizona angeboten. Aber immerhin auf der Website: Kairo schwarz in Größen größer 43 und Kumba bei den Herren.
Also bewegt sich doch etwas.

#9 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von Bine 11.03.2021 19:32

avatar

Ich trage am liebsten auch die Gizeh aber Arizona ist halt ein super beliebter Klassiker, den ich auch gern trage.

#10 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von el Tarta 12.03.2021 20:13

avatar

Hallo ich selbst sehe Birkenstocks auch nicht als Hausschuhe. Ich bin in eine neue Gegend gezogen
in der min. 4 Nachbarn Arizona haben , sie aber nur bis zu Haustür tragen. Bin mal gespannt wie sich das verhält
wenn es wärmer wird. Ich bin im Dorf schon ewig als extrem Barfuß-Birkenstockträger bekannt , auch bei Temperaturen
um den Gefrierpunkt ( kommt natürlich auf die Zeit oder Strecke an) ... Also für die Nachbarn nichts neues

#11 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von e_rex 13.03.2021 12:06

Heute waren im Newsletter die Milano beworben. Eigentlich langweilig, aber doch wieder schön.

Übrigens, da stimmt meinem Vorredner zu, barfuss laufen fördert den Bekanntheitsgrad unter den Nachbarn.
da habe ich auch manches erlebt.

Viele Grüße

#12 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von Birkibär 13.03.2021 14:40

Ja, habe auch den Newsletter bekommen. Neue Milanos, allerdings mit der Weichbettung. Na ja, und die Farben sind jetzt nicht der Hammer. Immer dieser blöde Militärlook (Camouflage).

Neulich kam außer der Reihe ein Newsletter. Arizonas, Mayari, Milanos glaube ich auch, in der neuen Farbe Ginger/Birkoflor. Leider mit der gewohnten glatten Oberfläche. Ich finde diese nubukartigen Oberflächen in Birkoflor schöner. Ich habe ein paar Milanos in Mocca Birkoflor, fühlt sich gut an, sieht gut aus. Nur mit der Farbe Mocca war ich etwas enttäuscht. Auf den Fotos sieht Mocca mehr bräunlich und dunkler aus. In Wirklichkeit ist die Farbe relativ hell und wirkt gräulich. Na ja, habe sie trotzdem behalten.

Gruß birkibär

#13 RE: Arizonas in USA beliebter bei Frauen als in Deutschland? von LisaMarina87 16.03.2021 09:43

Birkibär, das sehe ich ganz anders. An den Steg bei Gizeh und Co. sollte man/frau sich erst etwas gewöhnen. Aber nach dieser kurzen Eingewöhnungsphase empfinde ich die ZS als bequemer. Sie setzen aber auch fester am Fuß, was ich zB für's Auto fahren besser finde. Manche lassen es lieber schlappen, .. Ich denke hier sind einfach auch die Vorlieben sehr unterschiedlich - egal in welchem Land!

Auch ZS kann man mit Socken tragen. Dafür gibt es sogar extra Flip Flop Socken. Mit normalen Socken geht dies aber auch etwas. ;-) Aber ja, Amis scheinen ihre Arizona auch recht oft mit Socken zu tragen.

Stimmt, wahrscheinlich mehr als die halbe Welt tragen billig Flip Flops. Die bekommen da aber schon von klein auf verpasst. Da sind Gizeh hingegen eine Wohltat für die Füße!

Ich finde die Einfachheit von Madrid genial (wie auch bei Kleppern) und dadurch wird auch noch die Wadenmuskulatur merklich gefordert!

@el Tarta:
Das scheint der "deutsche Standard" zu sein - doch Arizona (oder auch Imitat) zu haben und diese nur drinnen zu tragen. So sind zumindest meine Erfahrungen im Familien- und Bekanntenkreis. Und dies ist in den älteren Jahrgängen einiges ausgeprägter. Die Jüngeren scheinen mir da offener. Aber auch meinem Freund muss ich da gut zureden. Meine Kinder kennen es zum Glück nicht anders. Für sie ist es normal draußen Birkenstock zu tragen.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz